Universität Wien

060075 UE Field Trip: Austria (2 days) (2024S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 11.03. 12:00 - 13:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Im Falle der Überschreitung der durch Verordnung eingeschränkten Kapazität des für die Vorbesprechung gebuchten Raumes durch vorliegende Anmeldungen wird die Vorbesprechung hybrid oder rein digital angeboten. Im Falle eines erneuten Lockdowns bzw. vergleichbarer Maßnahmen wird auf ausschließlich digitalen Unterricht umgestellt.

Die verpflichtende Vorbesprechung für beide Exkursionstermine findet am Montag, 11. März. 2024 von 12-13:00 in Präsenz, Hörsaal 7, Franz-Klein-Gasse 1, 3.OG A3.20, statt. Die Termine beider Exkursionstage werden voraussichtlich 12 und 13 April 2024 sein (ca. 9:00-18:00).

Tag 1: Höhensiedlung und Grabhügel von Donnerskirchen, Zagersdorf, Siegendorf, Burgenländisches Landesmuseum
Tag 2: Hügelgräberfeld von Schandorf, prähistorische Höhensiedlung in Burg, Pingenfeld Unterpullendorf

Rettungsgrabungen in der Nähe der zu besuchenden Fundstellen werden nach Möglichkeit ebenfalls im Rahmen der Exkursion besucht.

Assessment and permitted materials

Die Teilleistungen umfassen:
1. aktive Teilnahme an beiden Exkursionstagen
2. Kurzreferat an den Fundstellen im Rahmen der Termine (5 min, Themen werden bei der Vorbesprechung vergeben)
3. schriftliche Ausarbeitung des Kurzreferats (ca. 1000 Wörter, Pläne, Fotos, Zeichnungen, Literatur mit korrekter Zitierweise), per Moodle oder e-mail bis spätestens 30. Juni 2024 abzugeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Beurteilung müssen die folgenden Mindestanforderungen erfüllt werden:
1) Aktive Teilnahme an den beiden Blockterminen: max. 40 Punkte (20 Punkte pro Termin)
2) Schriftliches Kurzreferat: max. 60 Punkte
Benotung:
• 1 (sehr gut) 90-100 Punkte
• 2 (gut) 80-89 Punkte
• 3 (befriedigend) 70-79 Punkte
• 4 (genügend) 60-69 Punkte
• 5 (nicht genügend) 0-59 Punkte

Examination topics

Referatsthemen werden bei der Vorbesprechung vergeben

Reading list

Kaus, M. 1986. Altmaterial aus einer mittelbronzezeitlichen Höhensiedlung am Bisamberg bei Wien. Mitteilungen der Urgeschichtlichen Arbeitsgemeinschaft in der Anthropologischen Gesellschaft in Wien 36: 33-56.
Kmoch, L. L. 1966. Eine Mesolith-Station auf dem Bisamberg bei Wien. Rund um den Bisamberg 3: 5-26.
Mitchell, P. 2017. "Wiens vergessener Schutzring. Die sogenannten Preußenschanzen, 1866," in Pieler, F. and Trebsche, P. (eds) Beiträge zum Tag der Niederösterreichischen Landesarchäologie 2017. Festschrift für Ernst Lauermann. 435-443. Asparn: Niederösterreichisches Landesmuseum.
Much, M. 1874. Ein befestigtes Lager der Steinzeit auf dem Bisamberg bei Wien. Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft in Wien 4: 69-86.
Reiner, F., Gallistl, J., Salisbury, R. B., Rebay-Salisbury, K., and Schlögel, I. 2023. "Archaeology at the Danube using non-invasive ground and aerial prospection methods to document prehistoric settlement traces at the Bisamberg near Vienna, Austria." 2023, pp. 229-232.
Ruttkay, E. 1991. Das Ende der Donauländischen Welt und Südosteuropa. Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft Wien 121: 159-181.
Urban, O. H. 1979. Ein lengyelzeitliches Grab aus Bisamberg, Niederösterreich. Archäologisches Korrespondenzblatt 9: 377-383.
Ranseder, C. 1995. Urnenfelderzeitliche Funde vom Bisamberg bei Wien. Archäologie Österreichs 6, 1: 65-72.
Wiesbauer, H., Zettel, H., Fischer, M. A., and Maier, R. 2011. Der Bisamberg und die Alten Schanzen. Vielfalt am Rande der Großstadt Wien. St. Pölten: Amt der Niedero?sterreichischen Landesregierung

Association in the course directory

Last modified: Tu 21.05.2024 16:05