Universität Wien FIND

070037 KU Methods of Historical Research and Writing (2019W)

7.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 08.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 22.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 29.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 05.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 12.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 19.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 26.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 03.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 10.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 17.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 07.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 14.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 21.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Tuesday 28.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Aims, contents and method of the course

Der Kurs führt in die grundlegenden Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens und Methoden in der Geschichtswissenschaft ein.
Zu den Arbeitstechniken, die vermittelt werden, zählen die Literaturrecherche, Textlektüre, korrektes Zitieren, die Archivrecherche, der kritische Umgang mit Sekundärliteratur und Quellen, das Verfassen unterschiedlicher Textsorten und die mündliche Präsentation wissenschaftlicher Arbeiten.
Das Spezialthema „Österreich – Demokratieentwicklung seit dem 19. Jahrhundert“ stellt eine inhaltliche Klammer zwischen den einzelnen Kurseinheiten dar und bietet den Rahmen, aus dem die Themen für die Hausübungen und Abschlussarbeiten vergeben werden.
Die Lehrveranstaltung verbindet Textlektüre und Vorträge der KursleiterInnen mit der Präsentation einzelner Themen durch die Studierenden, der Diskussion im Plenum und dem Besuch von ausgewählten Archiven und Bibliotheken.
Ziel des Kurses ist es, dass die Studierenden ergebnisorientierte Recherchewege kennenlernen, praktische Erfahrungen im Umgang mit Bibliotheken und Archiven, unterschiedlichen Textsorten und Quellen sammeln können. Zudem sollen sie die Fähigkeit erwerben, eigenständig wissenschaftliche Fragestellung zu entwickeln und diese in schriftlicher und mündlicher Form präsentieren zu können.
Die aktive Mitarbeitet während des gesamten Kurses ist ein zentraler Bestandteil der Lehrveranstaltung.

Assessment and permitted materials

Die Leistungskontrolle beruht auf folgenden Kriterien:
(1) Regelmäßige Teilnahme (maximal zweimaliges Fehlen)
(2) Kontinuierliche Mitarbeit
(3) Kleinere schriftliche Hausübungen während des Semesters (darunter das Verfassen einer Rezension)
(4) Mündliche Präsentation der Abschlussarbeit mit Handout und Power-Point-Präsentation
(5) Schriftliche Abschlussarbeit (ca. 25.000 Zeichen, inklusive Leerzeichen) am Ende des Semesters (Abgabe bis spätestens 29. Februar 2020)

Minimum requirements and assessment criteria

Siehe Art der Leistungskontrolle

Examination topics

Die Lehrveranstaltung wird mit der Erledigung der Hausübungen und der Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit abgeschlossen. Es gibt keine Prüfung am Ende des Semesters.

Reading list

Einführungen in das geschichtswissenschaftliche Arbeiten:
• Georg Eckert/Thorsten Beigel, Historisch Arbeiten. Handreichung zum Geschichtsstudium, Göttingen 2019.
• Wolfgang Schmale, Schreib-Guide Geschichte. Schritt für Schritt wissenschaftliches Arbeiten lernen, Wien/Köln/Weimar 2006.
• Nils Freytag/Wolfgang Piereth, Kursbuch Geschichte. Tipps und Regeln für wissenschaftliches Arbeiten, 5. Auflage, Paderborn 2011.
• Franz X. Eder/Heinrich Berger/Julia Casutt-Schneeberger/Anton Tantner, Geschichte Online. Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Wien/Köln/Weimar 2006.

Einführungen zum Spezialthema:
• Günter Bischof/David Wineroither (Ed.), Democracy in Austria (Contemporary Austrian Studies 28), New Orleans/Innsbruck 2019.
• Thomas Winkelbauer (Hg.), Geschichte Österreichs, 3. Auflage, Stuttgart 2018.
• Hannes Leidinger/Verena Moritz, Umstritten, verspielt, gefeiert. Die Republik Österreich 1918/2018, Innsbruck/Wien 2018.
• Heinz Fischer (Hg.) unter Mitarbeit von Andreas Huber und Stephan Neuhäuser, 100 Jahre Republik. Meilensteine und Wendepunkte in Österreich 1918–2018, Wien 2018.
• Manfried Rauchensteiner, Unter Beobachtung. Österreich seit 1918, Wien/Köln/Weimar 2017.
• Ludger Helms/David Wineroither (Hg.), Die österreichische Demokratie im Vergleich, 2. Auflage, Baden-Baden 2017.
• Oliver Rathkolb, Die paradoxe Republik, 7. Auflage, Wien/Innsbruck 2017.
• Peter Berger, Kurze Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert, Wien 2007.

Weitere Literatur wird im Rahmen der Lehrveranstaltung auf Moodle zur Verfügung gestellt oder muss eigenständig recherchiert werden.

Association in the course directory

BA Geschichte (Version 2012): PM Wissenschaftliches Denken und Arbeiten, KU Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS).
BEd UF GSP (Version 2014): UF GSP 05, Quellen und Methoden 1, KU Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS).
Diplom Lehramt UF GSP (Auslaufend): 1. Abschnitt, c) Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS).

Last modified: We 02.10.2019 10:47