Universität Wien FIND

140205 VU Swahili: Grammar 1 (2019W)

Continuous assessment of course work

Gemeinsam mit LV 140204 zu besuchen.

Registration/Deregistration

Details

max. 50 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 09.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 16.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 21.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 23.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 28.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 30.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 04.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 06.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 11.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 13.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 18.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 20.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 25.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 27.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 02.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 04.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 09.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 11.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 16.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 08.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 13.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 15.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 20.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 22.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Monday 27.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Wednesday 29.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele: Beherrschung der elementaren grammatischen Regeln (Nominalklassensystem, Konkordanz, Tempus, Aspekt und Modus des Verbums, nominale Prädikate, einfache Attribute und Relativsätze) und allgemeines Wissen zur Pragmatik.

Inhalte: Einführung in allgemeine Fragen des Sprachlernens und des sozio-politischen Kontextes, in dem Swahili verwendet wird; Minimalgrammatik: Aussprache, Wort- und Satzstrukturen, Lexikon; Grundkurs Morphologie und Satzstrukturen.
Swahili wird heute in mehreren ostafrikanischen Ländern von schätzungsweise 90 Mio Menschen gesprochen. Die meisten Sprecher/innen finden sich in Tanzania und Kenya, wo die Sprache Anerkennung als Nationalsprache bzw. offizielle Landessprache genießt und sich gegenüber der ehemaligen Kolonialsprache Englisch und zahlreichen anderen einheimischen Sprachen als Verständigungsmittel durchgesetzt hat. Swahili hat sich im Verlauf des letzten zweihundert Jahre aus dem Ursprungsgebiet an der ostafrikanischen Küste (südliches Somalia bis nördliches Mozambique) in Richtung Westen bis in die Demokratische Republik Kongo verbreitet.

Methoden: Input durch LV-Leiterin, Gruppenarbeiten, selbstständiges Arbeiten, vertiefendes Erarbeiten grammatikalischer Regeln anhand von Textbeispielen, Übungsbeispiele, Hausarbeiten.

Wieso Swahili lernen?
• Swahili ist eine der 6 offiziellen Sprachen der Afrikanischen Union, und wird auch bei der UNO immer wieder nachgefragt
• Eine der am meisten verbreiteten afrikanischen Sprachen
• Medien (Internet, TV, Radio, Zeitungen) und Literatur sind in Swahili vorhanden und zugänglich
• Stark expandierende Sprache
• Mit Swahili-Kenntnissen erlenen Sie einfach eine andere Bantusprache

Informationen zur Sprachfamilie:
Swahili gehört zu den Bantusprachen. Die Bezeichnung Bantusprache verweist auf die Zugehörigkeit zu einer Gruppe von 400 bis 500 vergleichsweise eng verwandten Sprachen, die von Kamerun bis nach Natal und Botswana nahezu in der gesamten Südhälfte des afrikanischen Kontinents verbreitet sind.

Assessment and permitted materials

Teilnahme an den LV-Einheiten, aktive Mitarbeit, Hausaufgaben, schriftliche Prüfungen.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die schriftliche Abfassung von zwei schriftlichen Teilprüfungen gemäss den Vorgaben der LV-Leitung. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. In der Beurteilung zählen die zwei Teilaufgaben je 50%.

Examination topics

In der LV vermittelte Inhalte, Skripten und Materialien.

Reading list

Unterlagen (Für WiSe und SoSe, erhältlich bei Facultas am Campus):
Maral-Hanak, Irmtraut. 2009. Kiswahili chaKisasa - Grundkurs Swahili. Wien: Facultas.
Maral-Hanak, Irmtraut. 2003. Swahili-Grundvokabular. Wien: Facultas.
Schicho, Walter. 2003. Sarufi (Grammatik). Wien: Facultas.
Waldburger, Daniela. 2016. Ergänzungsmaterialien zum Swahili Grundkurs. Wien: Facultas.

Association in the course directory

SB2A, BA-Alt: SB1A

Last modified: Th 29.08.2019 10:27