Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

340348 UE Dialogue Interpreting I: Polish / Spanish (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work

Details

max. 30 participants
Language: Spanish, Polish

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 11.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 18.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 25.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 01.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 08.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 29.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 06.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 13.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 20.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 27.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 03.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 17.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Monday 24.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalte: Einsatz entsprechender Dolmetschtechniken und Arbeitsmittel. Die Texte und Informationen sind situationsspezifisch in der Zielsprache mündlich zu präsentieren.

Dialogisches Dolmetschen: Schwerpunkt: Rollenbilder, Machtstrukturen, psychosoziale Bedingtheit der Dolmetschenden. Notizentechnik in unterschiedlichen dialogischen Dolmetschsituationen.
Themen: Politik
Ziele: Professionelle Kompetenz im Verhandlungs- und Gesprächsdolmetschen in verschiedenen Einsatzbereichen. Dialoge/Gespräche in allen relevanten Nuancen und in angemessener Form in verschiedenen Einsatzbereichen wiederzugeben. Erwerb der Kompetenz zu wissenschaftlicher Reflexion und Analyse dieser Prozesse und Methoden.
Methoden: Systematische Übungen jede Woche in der Präsenzeinheit. Dazwischen bereiten die Studierenden in der jeweiligen Sprachgruppe die Statements, Stellungnahmen, Interviews oder Gesprächsrunden vor.
Am Ende des Semesters findet eine simulierte Konferenz statt. Die entsprechenden Texte sind vorzubereiten, Glossare zu erstellen, Recherchen durchzuführen etc.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige Teilnahme an den Übungskonferenzen, (100% Anwesenheit), aktive Mitarbeit, Feedbackrunden, sowie Beurteilung der ausgearbeiteten Glossare. Für die Endbeurteilung werden die im Laufe des gesamten Semesters termingerecht erbrachten Leistungen herangezogen. Verfassen der Texte für die Einsätze, Teilnahme an der simulierten Konferenz.

Minimum requirements and assessment criteria

Feedback nach jeder Leistung. Anwesenheit und aktive Mitarbeit. Adäquate Dolmetschung bei der Endkonferenz.

Examination topics

Thema des Semesters.

Reading list

M. Tryuk, Przekład ustny środowiskowy, PWN, Warszawa 2006

Association in the course directory

Last modified: Mo 01.07.2019 11:08