Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

340381 UE Dialogue Interpreting II: Portuguese / Romanian (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work
Mo 17.05. 11:00-12:30 Digital

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: Portuguese, Romanian

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 08.03. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 15.03. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 22.03. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 12.04. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 19.04. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 03.05. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 10.05. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 31.05. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 07.06. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 14.06. 11:00 - 12:30 Digital
Monday 21.06. 11:00 - 12:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Die Studierenden erwerben professionelle Kompetenz im Gesprächs- und Verhandlungsdolmetschen in unterschiedlichen dialogischen Settings und Einsatzbereichen (Behörden, Medizin, Politik und Diplomatie, Verhandlungen, Vernehmungen, Diagnose- und Therapiegespräche etc.). Neben der Dolmetschkompetenz und der Fähigkeit zur Aneignung der erforderlichen fachlichen und terminologischen Kompetenzen umfasst dies vor allem das translatorische Handeln unter situationsspezifischen Bedingungen sowie die Fähigkeit, Interaktionsprozesse zu reflektieren und zu analysieren.

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung verfügen die Studierenden über fundierte Kompetenzen im Bereich des Dialogdolmetschens (inkl. Flüsterdolmetschen und Vom-Blatt-Dolmetschen) und die dafür nötigen metafachlichen Kompetenzen.

- Erweiterung des Strategienspektrums im Bereich des Dialogdolmetschens, Ausbau der Recherchekompetenz, Fähigkeit zur Identifikation und Vermeidung von Fehlerquellen
- Verbesserung der bereits vorhandenen Präsentationskompetenz, der Gedächtnisleistung, Sprachkompetenz sowie der Kompetenz zur mündlichen Kommunikation
- Erarbeitung und Erweiterung von (Fach-)Terminologie in beiden Sprachen in relevanten Bereichen
- Studierende wissen um Kriterien zur Beurteilung von dialogischen Dolmetschleistungen und können diese reflektieren.

Vorbereitung für die Modulprüfung und die berufliche Praxis.

Inhalte:

- Unterschiedliche dialogische Settings aus den Bereichen Medizin, Politik und Diplomatie sowie Wirtschaft und Behörden.
- die Länge und der Schwierigkeitsgrad der zu dolmetschenden Passagen wird im Laufe des Semesters sukzessive gesteigert;
- vorbereitende und nachbereitende Recherche jeder Unterrichtseinheit, wozu Glossare, Wörterbücher, Internetquellen und andere Hilfsmittel erstellt bzw. eingesetzt werden
- Rahmenbedingungen der unterschiedlichen Settings

Methoden:
- gedolmetschte Rollenspiele in realitätsnahen dialogischen Situationen mit anschließender Reflexion, Peer-Feedback und Feedback durch die Lehrenden.
- Konzentrations-, Gedächtnis- und Reformulierungsübungen zur Verbesserung der dolmetschrelevanten Fertigkeiten
- Dolmetschübungen im Selbststudium
- Recherchen zu den vorgegebenen Themen und Situationen
- Anlassbezogen werden diverse theoretische Ansätze diskutiert

Assessment and permitted materials

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent, die Leistungsüberprüfung erfolgt laufend. Sämtliche mündlichen und schriftlichen Leistungen im synchronen live Unterricht, Hausarbeiten, Tests, sowie Mitarbeit auf Moodle fließen in die Beurteilung ein.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

siehe Moodle

Association in the course directory

Last modified: We 31.03.2021 09:49