Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

480091 VO Historical and Comparative Linguistics (2021S)

Protoslavic grammar, Part 2

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Der Unterricht findet in digitaler Form synchron statt (BigBlueButton in Moodle).

Wednesday 03.03. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 10.03. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 17.03. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 24.03. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 14.04. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 21.04. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 28.04. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 05.05. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 12.05. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 19.05. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 26.05. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 02.06. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 09.06. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 16.06. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 23.06. 13:15 - 14:45 Digital
Wednesday 30.06. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung des vergangenen Semesters "Untersuchungen zum Urslavischen Teil 1" wird fortgesetzt. Das Urslawische wird auf phonetischer, morphematischer und syntaktischer Ebene betrachtet. Ziel ist die Beherrschung des genannten Stoffes und der Methoden. Methode ist der Vortrag des Leiters. Die Vorlesung wird digital synchron über moodle als Videokonferenz abgehalten, und zwar anhand des wie ein Handout handzuhabenden Buches G. Holzer, Untersuchungen zum Urslavischen (siehe unten unter "Literatur").

Assessment and permitted materials

Die Prüfung findet voraussichtlich mündlich mittels Videokonferenz auf jitsi statt. Die Beurteilung richtet sich nach einem Punktesystem.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung ist das Erreichen von 51% der möglichen Maximalleistung. Diese 51% verteilen sich mit ungefähr gleichen Anteilen auf die positiven Noten.

Examination topics

Inhalt des Vorgetragenen und des Buches G. Holzer, Untersuchungen zum Urslavischen: Einleitende Kapitel, Lautlehre, Morphematik (= Schriften über Sprachen und Texte, Band 13), Berlin (Peter Lang) 2020 (Zugang zum eBook unter: https://ubdata.univie.ac.at/AC15731433)

Reading list

G. Holzer, Das Erschließen unbelegter Sprachen. Zu den theoretischen Grundlagen der genetischen Linguistik (= Schriften über Sprachen und Texte, Band 1), Frankfurt am Main (Peter Lang) 1996; G. Holzer, Untersuchungen zum Urslavischen: Einleitende Kapitel, Lautlehre, Morphematik (= Schriften über Sprachen und Texte, Band 13), Berlin (Peter Lang) 2020 (Zugang zum eBook unter: https://ubdata.univie.ac.at/AC15731433) und weitere im Laufe des Semesters bekannt gegebene Literatur.

Association in the course directory

M.2.2, M.5.2, M.6

Last modified: We 08.09.2021 13:49