Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

480139 KO Interethnic Relations in Southeastern Europe (Western Balkan Region) (2018W)

Colloquium on Regional and Cultural Studies

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 03.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 10.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 24.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 31.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 07.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 14.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 21.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 28.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 05.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 12.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 09.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 16.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 23.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Wednesday 30.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Information

Aims, contents and method of the course

Beim Besonderen Südosteuropas wird gerne auf die Vielfalt der Ethnien verwiesen. Gerade die typische Pluralität in Hinsicht der sprachlichen und ethnischen Auffächerung, des kulturellen und sozialen Formenreichtums wird besonders betont. Vorstellen und Kennenlernen der sich wechselseitig überlappenden und durchdringenden Vielfalt mit ethnisch und kulturell „fließenden“ Grenzräumen.

Assessment and permitted materials

Um die LV zu absolvieren, muss jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin eine Präsentation (mit verpflichtendem Handout für die Studierenden und Recherchenprotokoll für die LV-Leiterin) abhalten. Außerdem muss bis zum Ende des Semesters ein Essay verfasst werden, der ausnahmslos bis zur letzten Stunde in gedruckter Form abzugeben ist. Das Thema wird in Absprache mit der LV-Leiterin festgelegt. Wer seine Texte nicht präsentiert und/oder die Arbeit innerhalb der vorgesehenen Frist nicht abgibt, wird negativ beurteilt. Auch die Mitarbeit wird beurteilt. In der letzten Stunde gibt es eine schriftliche Wiederholung.Studierende können der LV maximal dreimal fernbleiben, ab dem vierten Fehlen werden sie ausnahmslos negativ berurteilt

Minimum requirements and assessment criteria

Auseinandersetzung mit dem Thema des KO sowie Ausbau und Verfestigung der in der VO zur Areal- und Kulturwissenschaft erworbenen Grundkenntnisse. Fähigkeit zur selbstständigen Erarbeitung eines areal- und kulturwissenschaftlichen Themenbereichs und seiner Präsentation. Verständnis der Zusammenhänge.

Examination topics

Kurzvorträge und Impulse der LV-Leiterin sowie die aktive Mitarbeit der Studierenden, z.B.: Konsultationen der Ideen, Aufarbeitung einzelner Schwerpunktthemen sowie deren Präsentation, Diskussionsbereitschaft in der Gruppe, Vorbereitung auf den wöchentlichen Themenschwerpunkt durch Lektüre wissenschaftlicher Texte im Selbststudium ...

Reading list

wird auf die Lernplattform gestellt, bzw. während des Semesters ergänzt

Association in the course directory

B-51-K, MK 132

Last modified: Mo 07.09.2020 15:47